MUSKULOSKELETTALE PHYSIOTHERAPIE – WAS WIRKT, WENN ES WIRKT?

Schmerzen beim Gehen und Stehen Herstellung von Einlagen: Warum nicht der Physiotherapeut?

Samstag, 09:00-09:20

Referent/in

Uwe Hallmann

Inhalt

Beschwerden der Unteren Extremität, zum Beispiel Schmerzen beim Gehen / Stehen / Sitzen / Laufen / sportlichen Aktivitäten, stellen für die Betroffenen eine große Lebenseinschränkung dar. Oft suchen Betroffene an vielen verschiedenen Stellen nach Abhilfe: beim Arzt, beim Orthopädie-Schuhhaus, beim Sportstudio – und die Maßnahmen sind dann nicht aufeinander abgestimmt, eventuell nicht sinnvoll und unwirksam. Oder ein Schuhverkäufer macht eine Ganganalyse und verpasst Einlagen, obwohl keine/kaum Beschwerden vorliegen.

Hier sind Physiotherapeut/innen gefragt: Mit ihrem funktionellen Wissen und therapeutischen Können sind sie in der Lage, Menschen mit Beschwerden der Unteren Extremität oder mit Sorgen über ihr „unnormales“ Gangbild zu beraten, was getan werden kann und sollte. Die Leistung, im Bedarfsfall auch selber physiotherapeutisch sinnvolle Einlagen anzupassen, rundet dabei das Spektrum der Interventionsmöglichkeiten sinnvoll ab. Wenn solche Menschen sich in die fachkundigen Hände von Physiotherapeut/innen begeben statt Schuhverkäufer um Rat zu fragen, wird ihnen eventuell besser geholfen.

Der Pt sollte lernen, Patienten mit Beschwerden der Unteren Extremität (ab LBH) systematisch zu untersuchen und die Ursache der Schmerzen und/oder Funktionseinschränkungen zu identifizieren. Dann geeignete therapeutische Maßnahmen auszuwählen, anzuwenden und deren Erfolg zu überprüfen. Und dabei ihre Vorkenntnisse aus der Manuellen Therapie und dem Medizinischen Funktionstraining speziell auf diesen Patientenkreis anzuwenden. Man muss aber auch Zusätzlich lernen zu entscheiden, wann Einlagen sinnvoll und nützlich sind, sowie diese Einlagen selber anzupassen, herzustellen und deren Erfolg zu überprüfen.

Häufige Beschwerdebilder der Unteren Extremität (LBH, Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Fuß) Sollte man folgernder weise angehen:

  • Anamnese bei Beschwerden der Unteren Extremität
  • Screening, allgemeine und spezielle Untersuchung (passiv und aktiv), standardisierte Tests
  • Behandlung der Unteren Extremität mit physiotherapeutischen Methoden
  • Manuelle Therapie
  • Funktionstraining
  • Behandlung der Unteren Extremität mit Einlagen
  • Indikationen
  • Wirkung und Nutzen

Literatur

Br J Sports Med: 2017 Jul 6, The effects of shoe-worn insoles on gait biomechanics in people with knee osteoarthritis: a systematic review and meta-analysis, Shaw KE1, Charlton JM1, Perry CKL1, de Vries CM1, Redekopp MJ1, White JA1, Hunt MA1

KNEE: 2017 Jan;24(1):76-81, Immediate effects of foot orthoses on pain during functional tasks in people with patellofemoral osteoarthritis: A cross-over, proof-of-concept study

Br J Sports Med. 2002 Apr;36(2):95-101, A retrospective case-control analysis of 2002 running injuries, Taunton JE, Ryan MB, Clement DB, McKenzie DC, Lloyd-Smith DR, Zumbo BD.